"Wir alle haben eine Geschichte zu erzählen"

 Oral History: Poliomyelitis-Patienten und ihr Alltag

Oral History Poliomyelitis-Patienten und ihr AlltagIn den 1960er Jahre wütete in der Schweiz die Kinderlähmung, kurz Polio

Patienten von damals erzählen, wie sie ihre Kindheit und Jugend mit der Krankheit erlebten, wie ihr weiterer Lebensweg davon geprägt war und an welchen Spätfolgen sie noch heute leiden. 
In der Schweiz gilt die Kinderlähmung seit der Impfung als ausgerottet. Das Wissen um die Krankheit, ihr Erscheinungsbild und ihre Spätfolgen wurde 2012 mit diesem Oral History Projekt für die Nachwelt gesichert. Es ist Teil der Medizingeschichte.


Gesprächsführung und Auswertung: Tanya Karrer (als Leiterin der Musealen Sammlung der Inselspital-Stiftung)

Schriftliche und bildliche Dokumentation

 

 

< zurück zu "Werke"