"Wir alle haben eine Geschichte zu erzählen"

 Oral History: Der erste Nierensteinzertrümmerer in der Schweiz

Oral History NIerensteinzertrümmerer ESWL HM-31985 wurde im Inselspital Bern der erste über Stosswellen betriebene Nierensteinzertrümmerer in Betrieb genommen.

2013 hatte das monströse Gerät ausgedient und wurde zum Museumsobjekt. PD Dr. med. Pascal Zehnder und MTA Rolf Schmutz, der von Anfang an dabei war, gaben 2013 in einem Oral History Projekt Auskunft darüber, wie das Gerät überhaupt nach Bern kam, wie es in Betrieb genommen und in Betrieb gehalten wurde und welche Geschichten die beiden Experten damit erlebten.

Die Geschichte wurde mit Archivrecherchen angereichert.

Der extrakorporale Stosswellenlithotripter, wie der Nierensteinzertrümmerer in der Fachsprache heisst, wurde mit einem Fest in der Universitätsklinik für Urologie am Inselspital verabschiedet.

Mit dem Oral History Projekt wurde wertvolles Wissen zu einem Gerät und einer Behandlungsmethode gesichert und Medizingeschichte geschrieben.


Gesprächsführung und Auswertung: Tanya Karrer (als Leiterin der Musealen Sammlung der Inselspital-Stiftung)

Video: Rolf Zimmermann

 

Siehe auch:

Artikel von Tanya Karrer und Pascal Zehnder: "Vom Operationsstress zum Vibrationsbad" in der Schweizerischenn Ärztezeitung
Buchbeitrag von Tanya Karrer: "Zeitzeugen-Interviews zur Dokumentation von historischen Sammlungen"
Artikel von Tanya Karrer: Interviews with contemporary witnesses to document collections of historical objects"
Zusätzliche Visuals zu Projekt und Artikel: https://christopherboon.wixsite.com/industrialheritage/tanya-karrer
Pascal Zehnder und Rolf Schmutz geben Ihr Wissen ausserdem im Buch "Extracorporal Shock Wave Lithotripsy" weiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

< zurück zu "Werke"