"Wir alle haben eine Geschichte zu erzählen"

Sammlung & Archiv: Museale Sammlung der Inselspital-Stiftung

Sammlung: Museale Sammlung der Inselspital-Stiftung MedizinsammlungDas Inselspital in Bern blickt auf eine über 700-jährige Geschichte zurück.

2010 hatten sich Tausende an geschichtsträchtigen Gegenständen und Archivalien in einer Sammlung angehäuft. 

Zusammen mit dem Institut für Medizingeschichte der Universität Bern startete das Inselspital Bern das Unternehmen "Museale Sammlung der Inselspital-Stiftung (MUSIS)". Aus dem "Grümpelhaufen" wurde eine europaweit angesehene Medizinsammlung, die fortlaufend erweitert und (mit Oral History) dokumentiert wurde. 

Tanya Karrer leitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin von 2010-2015 den Aufbau der Sammlung, ihre Inventarisierung, Erforschung und Bekanntmachung. Sie führte über tausend Personen durch das Schaulager.

 

Das Inventar der Sammlung, die heute Medizinsammlung des Inselspitals Bern heisst, ist über die Online-Datenbank recherchierbar.

Geschichten zu den Objekten der Musealen Sammlung der Inselspital-Stiftung finden sich in verschiedenen Ausgaben des Inselmagazins. Sie können alle hier gelesen werden.

Radio SRF begleitete die Arbeiten im Rahmen von "HörPunkt Spitalgeschichten". 

Zur Dokumentation der Sammlung fanden verschiedene Oral History Projekte statt:

    • Geschichte der Intensivmedizin mit Dr. Fritz Roth. Mehr Info...
    • Nierensteinzertrümmerer ESWL HM-3 mit PD Dr. Pascal Zehnder und MTA Rolf Schmutz. Mehr Info...
    • Krupp-Bett im Spital Interlaken mit der Leitung der Intensivpflege. Mehr Info...
    • Poliomyelitis-Patienten und ihr Alltag. Mehr Info...

 

 

< zurück zu "Werke"